Cookie-EinstellungenCookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Wenn Sie alle Möglichkeiten unserer Website nutzen möchten, klicken Sie einfach auf »Alle Cookies erlauben«. Sie können Ihre Auswahl auch einschränken und mit Klick auf »Eingabe bestätigen« speichern. Details zu verwendeten Cookies und Widerspruchs-Möglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Alle Cookies erlauben

Fragen & Antworten – Geschäftskunden


Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Wählen Sie eine passende Frage aus um die zugehörige Antwort anzuzeigen.

11. Kann mein Ladekabel gestohlen werden?

In der Regel wird das Kabel beim Ladevorgang verriegelt, sodass es gegen Diebstähle gesichert ist. In Serienfahrzeugen mit Typ 2-Anschluss wird das Ladekabel dabei direkt über die Zentralverriegelung mit abgeschlossen. Das Ladekabel kann erst nach einer Entriegelung des Fahrzeuges wieder freigegeben werden und muss zunächst vom Auto und dann von der Ladestation getrennt werden. Teilweise gibt es auch Ladestationen mit fest installierten Kabeln, bei denen keine zusätzliche Absicherung erfolgen muss.

Mehr Infos

12. Muss ich die Installation einer Ladesäule beim zuständigen Netzbetreiber anzeigen?

Ja. Seit dem 21. März 2019 besteht laut § 19 Absatz 2 NAV eine Meldepflicht.
Die Meldung übernimmt in der Regel die zertifizierte Elektrofirma, die den Neuanschluss melden muss, für den Kunden.

Auszug aus dem Bundesgesetzblatt: "Auch Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge sind dem Netzbetreiber vor deren Inbetriebnahme mitzuteilen. Deren Inbetriebnahme bedarf darüber hinaus der vorherigen Zustimmung des Netzbetreibers, sofern ihre Summen-Bemessungsleistung 12 Kilovoltampere je elektrischer Anlage überschreitet; der Netzbetreiber ist in diesem Fall verpflichtet, sich innerhalb von zwei Monaten nach Eingang der Mitteilung zu äußern. Stimmt der Netzbetreiber nicht zu, hat er den Hinderungsgrund, mögliche Abhilfemaßnahmen des Netzbetreibers und des Anschlussnehmers oder -nutzers sowie einen hierfür beim Netzbetreiber erforderlichen Zeitbedarf darzulegen. Einzelheiten über den Inhalt und die Form der Mitteilungen kann der Netzbetreiber regeln."



Mehr Infos