WindNODE

Der Ausbau von Erneuerbaren Energien geht mit großen Schritten voran. Windkraft- oder Solaranlagen können jede Menge Energie liefern - jedoch oft genau dann, wenn diese keiner (ver)braucht. Die Energieversorgung der Zukunft - also 4.0 – muss es daher schaffen, Erzeugung und Verbrauch permanent aufeinander abzustimmen.

Unter diesem Logo forschen mehr als 50 Partner an der Energieversorgung der Zukunft.

Wie die effiziente und intelligente Integration von Erneuerbaren Energien gelingt, soll im Projekt WindNODE erforscht werden. Die Buchstaben NODE stehen dabei für die Forschungsregion Nordost-Deutschland. Über einen Zeitraum von vier Jahren fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie das Projekt WindNODE und damit die Forschungsarbeit der ZEV.
 

ZEV-Niederspannungsnetz im Mittelpunkt der Forschungsarbeit

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Thema Energienetze bzw. deren Ausbau und Steuerung. Insbesondere in Niederspannungsnetzen wie dem der ZEV geht es um kleinteilige Lösungen. Dabei stellt sich auch die Frage, wie man Energiespeicher sinnvoll einsetzt und welchen Beitrag moderne, digitale Messsysteme oder die Elektromobilität leisten können?

Nicht nur in puncto Fortbewegung sondern auch für die Netzsteuerung, werden Elektrofahrzeuge wie bspw. die firmeneigenen e-up! der ZEV eine Rolle spielen.

Geforscht wird in Marienthal, präsentiert im ubineum

Um das herauszufinden, forscht die ZEV intensiv im Stadtteil Marienthal. Dazu werden  regenerative Erzeuger, Speicher, Verbraucher bzw. Wohnungen sowie das dortige Stromnetz mit einer Informations- und Kommunikationstechnik gekoppelt. Die gewonnen Daten fließen u. a. in Prognoseverfahren zur optimaleren Netzsteuerung. Präsentieren wird die ZEV die Erkenntnisse zur Energieversorgung 4.0 im ubineum, dem ehemaligen Erlenbad in der Zwickauer Uhdestraße.
 

Zwickauer Partner unterstützen ZEV

Komplexe Problemstellung wie die Energieversorgung der Zukunft, erfordern ebenso komplexe und übergreifende Lösungen. Deshalb forscht die ZEV nicht allein, sondern im Projekt WindNODE gemeinsam mit der Westsächsischen Hochschule Zwickau, der Westsächsischen Wohn- und Baugenossenschaft eG (WeWoBau) sowie der Senertec Center Sachsen e.K.

Sven Fischer

Unternehmensentwicklung

Projektkoordinator

Tel.: 0375 3541-106
Fax: 0375 3541-105
E-Mail: sven.fischer@zev-energie.de