Cookie-EinstellungenCookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Wenn Sie alle Möglichkeiten unserer Website nutzen möchten, klicken Sie einfach auf »Alle Cookies erlauben«. Sie können Ihre Auswahl auch einschränken und mit Klick auf »Eingabe bestätigen« speichern. Details zu verwendeten Cookies und Widerspruchs-Möglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Alle Cookies erlauben

Allgemeine Meldungen

07. Oktober 2020

BMVI fördert private Ladeinfrastruktur an Wohngebäuden


Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat am 6. Oktober eine neue Fördermöglichkeit für Elektromobilisten vorgestellt. So werden zukünftig private Ladestationen mit 900,00 € pro Ladepunkt bezuschusst. Eine entsprechende Antragstellung ist ab 24.11.2020 möglich.

Allerdings ist die Förderung an bestimmte Bedingungen geknüpft: So muss die Ladestation über eine Normalladeleistung von 11 kW pro Ladepunkt verfügen. Bitte beachten Sie, dass Anlagen dieser Leistung gemäß Netzanschlussverordnung seit März 2019 vor der Errichtung durch den Netzbetreiber genehmigt werden müssen.

Darüber hinaus muss die Station zu 100 % mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden.

Der Investitionszuschuss kann bei der KfW beantragt werden, sofern die Gesamtkosten mindestens 900 Euro inklusive Netzanschluss und Elektroinstallationsarbeiten betragen. Bei mehreren Ladepunkten richtet sich die Höhe des Gesamtzuschusses nach den Gesamtkosten pro Ladepunkt. Antragsberechtigt sind u. a. Privatpersonen, Wohneigentümergemeinschaften und Wohnungsunternehmen bzw. -genossenschaften. 

Weitere Informationen zur neuen Fördermöglichkeit enthält das entsprechende Merkblatt der KfW.

Ansprechpartner

Sven Fischer
E-Mail: