Allgemeine Meldungen

15. November 2018

ZEV errichtet neue Leitwarte

Modernes Herz zum Monitoring


In der Stiftstraße 7, direkt gegenüber der aktuellen Leitwarte, errichtet die ZEV ein neues Gebäude zur Steuerung ihrer Versorgungsnetze.

Aktuell überwachen die Mitarbeiter des Energieversorgers die Netze für Strom, Erdgas und Wärme aus der alten Leitwarte in der Stiftstraße 7. Die Entscheidung für den Bau eines neuen Gebäudes mit modernerer Informationstechnik basiert vor allem auf der Zunahme von Dienstleistungen, die für andere Energieversorger erbracht werden. Zudem werden mit der neuen Leitwarte komplexere Sicherheits- und Datenschutzanforderungen umgesetzt.
 
Aus der Leitstelle heraus können Mitarbeiter bei Störungen direkt reagieren. Bei einem Stromausfall kann der Strom beispielweise über alternative Wege umgeleitet oder ein Techniker des Bereitschaftsdienstes sofort an den Ort der Störung geschickt werden.
 
Der Baubeginn ist ab dem 2. Quartal 2019 avisiert. Über 2 Millionen Euro investiert die ZEV in ihre neue Zentrale und damit in das Herzstück des Unternehmens. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant. Das Leitstellengebäude sowie das Innenraumkonzept wurden von einem Zwickauer Planungsbüro entworfen. Im Fokus standen dabei neben dem Schutz der Infrastruktur auch bessere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, die wichtige Entscheidungen oft innerhalb kürzester Zeit treffen müssen.

Ansprechpartner

Patrick Hoppe
E-Mail: